Vanillekipfel á la Therese  

Ein feines Gebäck, nicht nur zur Weihnachtszeit...

          Vanillekipfel

Zutaten (für 2 Backbleche, ca. 50 Stück)

300 g Mehl
225 g Butter
150 g Mandeln, geschält¹ und fein gerieben
75 g Puderzucker²
1 Päckchen Vanillezucker
Nach dem Backen:
1-2 Päckchen Vanillezucker
50 g Puderzucker; ca.

Anleitung

Mehl mit Butter, den fein gemahlenen Mandeln, Vanillezucker und Puderzucker möglichst schnell zu einem Mürbteig verkneten. Daraus eine Kugel formen und in Frischhaltefolie verpackt für mindestens 30 Minuten³ in den Kühlschrank legen.

  Teig Vanillekipfel  zu Kipfel geformter Teig    

Den Teig auf wenig Mehl zu einer etwa 4 cm dicken Rolle formen. Davon ca. 1 cm dicke Scheiben abschneiden. Die Scheiben dann zwischen den Händen rollen und zu Hörnchen (Kipfel) biegen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C) etwa 10-13 Minuten hell ausbacken, sie sollen gerade einen Hauch Farbe bekommen.

50 g Puderzucker mit 1-2 P. Vanillezucker mischen. Die noch warmen Kipfel vorsichtig darin wälzen (sie brechen leicht) und zum vollständigen Abkühlen auf ein Kuchengitter legen. Nach dem Auskühlen lagenweise in einer Keksdose aufbewahren.



Tipps

¹Die Mandeln mit kochendem Wasser übergießen und 5 Minuten stehen lassen, dann über einem Sieb abgießen. Die Mandeln lassen sich nun ganz leicht aus der Haut drücken.

²Wenn Sie noch eine elektrische Kaffeemühle haben, können Sie normalen Haushaltszucker damit mahlen und sich auf diese Weise ganz einfach ihren Puderzucker selber machen.

³Da dieser Teig weder Ei noch Backpulver enthält, kann man den fertigen Mürbteig, im Gefrierbeutel verpackt, gut für 1-2 Wochen im Kühlschrank lagern. So kann man  die Vanillekipfel dann backen, wenn man Zeit (und Lust) dazu hat.

Bemerkungen

Dies ist ein Originalrezept meiner Schwiegermutter aus Österreich, der ich dieses Rezept gewidmet habe. Obwohl man die Vanillekipfel das ganze Jahr über backen könnte, gibt es sie bei uns traditionell nur zu Weihnachten.

Alle Rezepte von A-Z

nach oben