Ungarisches Paprikahähnchen  Flagge Ungarn

Ein Rezept-Klassiker aus der ungarischen Küche   

       Ungarisches Paprikahähnchen mit Tarhonya  

Einige meiner Lieblingsrezepte stammen aus der österreich- ungarischen Heimat meiner Schwiegermutter, Paprikahähnchen (Paprikás Csirke) ist eines davon. 

        Zutaten (für 4 Personen)

4 Hähnchenschenkel
80 g fetter geräucherten Speck 
2 mittelgroße Zwiebeln
2-3 Knoblauchzehen
2 Tomaten, abgezogen und gewürfelt
1 Paprikaschote, rot
2 EL Paprika, edelsüß
1/4 l Hühnerbrühe
1 Becher saure Sahne
1 TL Mehl
Salz
Nach Belieben:1 scharfe Paprikaschote, kleingewürfelt oder etwas scharfe Paprikapaste

An geschmortem Geflügel stört mich immer diese weiche,  labberige Haut, die ich sowieso nie mitesse. Deshalb wird bei meinem Rezept die Haut vor der Zubereitung abgezogen. Das ist kalorienärmer und ergibt so ganz nebenbei auch noch eine Hühnerbrühe für den Fond. Versuchen Sie es, der kleine Mehraufwand lohnt sich wirklich!

Ansonsten kann das Gericht natürlich auch mit der Haut zubereitet werden, zum Angießen verwendet man in diesem Fall einfach nur Wasser oder Hühnerbrühe (Instant).

Zubereitung

Die Haut von den Hähnchenschenkeln abziehen, im Gelenk durchschneiden. Die abgezogene Haut in gut 1/2 l Wasser aufsetzen und mit etwas Salz ca. 45 Minuten auf mittlerer Stufe kochen.

Den Speck fein würfeln und in einem flachen Bräter auslassen.
Die kleingeschnittenen Zwiebeln dazu geben und glasig braten, nach einigen Minuten die zerdrückten Knoblauchzehen zufügen. Paprikagewürz und 2 EL Hühnerbrühe hinzugeben und verrühren. Die Hähnchenstücke in den Bräter geben, salzen und rundum im Paprika wenden. Mit etwas Hühnerbrühe ablöschen und zugedeckt bei kleiner Hitze schmoren.
Paprikahähnchen in Paprika wenden  Paprikahähnchen wird geschmort
Gelegentlich vorsichtig umrühren und ein wenig Brühe nachgießen. Nach etwa 30 Minuten die in Streifen oder Würfel geschnittene Paprikaschote und die Tomaten hineingeben. Noch 15 Minuten fertiggaren. Das Fleisch aus dem Topf nehmen. Mehl in saurer Sahne verrühren und unter die Soße rühren. Das Fleisch wieder zurücklegen und alles noch einige Minuten köcheln lassen.

In Ungarn gibt es als Beilage Nockerln oder Tarhonya und Gurkensalat. Hier bei uns serviert man das Paprikahähnchen mit Reis, Nudeln oder Spätzle. Sehr gut passen auch griechische Reisnudeln (Kritharaki) dazu.

Guten Appetit!


Tarhonya Rezept

Wer Tarhonya selber machen möchte, findet hier eine gute und ausführliche  Anleitung.

Tarhonya, selbst gemacht
"Gezupftes" Tarhonya, selbst gemacht

Ungarischer Gurkensalat

1 große Salatgurke
1 gestr. TL Salz
3 EL Essig
2 TL Zucker
1-2  Knoblauchzehen 
4 EL saure Sahne
1 TL Paprika edelsüß
Pfeffer

Die Gurke schälen und in feine Scheiben hobeln, mit dem Salz  vermengen. Knoblauchzehe(n) halbieren und dazugeben, 30 Minuten stehen lassen. Essig, Zucker, Pfeffer, Paprikapulver und saure Sahne verrühren und die Gurkenscheiben mit dieser Soße vermengen.  Nochmals gut durchziehen lassen, dann schmeckt er noch besser. Die Knoblauchzehe(n) vor dem Anrichten entfernen.

Alle Rezepte von A-Z

Alle ungarischen Rezepte

nach oben