Kartoffelsalat 'Violet'  Flagge Deutschland

Blauer Kartoffelsalat - Sieht echt cool aus!

          Kartoffelsalat aus blauen Kartoffeln

Zutaten (für 4-6 Personen)

1,5 kg blaue Kartoffeln, z.B. die Sorte Violet*
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe (nach Belieben)
3-4 EL Obst- oder Weinessig
4 EL Sonnenblumen- oder Rapsöl
2 TL Salz
schwarzer Pfeffer
1 Prise Cayennepfeffer
1 TL Senf, scharf oder mittelscharf
250 ml Wasser
1 Würfel Fleisch- oder Gemüsebrühe
½ Bund Schnittlauch (für die blaue Variante)

*Anstatt der blauen Kartoffeln kann man für das Rezept natürlich auch eine normale, festkochende Kartoffelsorte nehmen. Das ganze nennt sich dann "Schwäbischer Kartoffelsalat"

schwäbischer Kartoffelsalat

Anleitung

Brühwürfel in kochendem Wasser auflösen. Topf vom Herd nehmen, die fein gehackte Zwiebel in die Brühe geben und einige Zeit darin ziehen lassen - so schmeckt die Zwiebel später nicht so stark hervor und der Kartoffelsalat wird außerdem besser verträglich. Essig, Senf, Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer zur Brühe geben und verrühren

Die Kartoffeln kochen, abgießen und etwas ausdampfen lassen. Möglichst heiß pellen und in 3 mm dicke Scheiben schneiden oder hobeln. Den durch die Presse gedrückten Knoblauch zu den Kartoffeln in die Schüssel geben und alles mit der noch warmen Brühe übergießen. Die Kartoffelscheiben vorsichtig mischen. Die Schüssel mit einem Teller oder Topfdeckel abdecken und 20 Minunten ziehen lassen.

Erst jetzt das Öl zufügen! Alles nochmal mischen und den Salat noch einige Zeit ziehen lassen. Vor dem Servieren, falls nötig, mit Salz, Pfeffer und 1-2 Spritzern Maggi abschmecken. Den blauen Kartoffelsalat mit Schnittlauch garnieren. Der Salat kann sowohl lauwarm als auch kalt gegessen werden.

Bemerkungen

Ich habe diesen Kartoffelsalat mit französischen Kartoffeln der Sorte 'Violet' vor kurzem für eine Party gemacht. Das war ein echter Hingucker auf dem Buffet und kam gut an. Sah echt cool aus und schmeckte super! So 'blau' hatte man Kartoffelsalat noch nie gesehen...


Alle Rezepte von A-Z

nach oben