Roter Heringssalat á la Papa 

mit Rindfleisch und Rote Beete

Heringssalat mit Rindfleisch

Dies ist ein Familienrezept, dessen Zubereitung ausschließlich das Privileg meines Vaters war. Traditionsgemäß wurde der Salat zu Silvester serviert. Meine Mutter duldete meinen Vater nur widerwillig in der Küche und so musste er sich jedes Jahr auf neue die kurzfristige Herrschaft über die Küche erkämpfen.

Vor allem um das Stück Rindfleisch, das unbedingt in diesen Salat  gehört, gab es immer wieder einen Disput, aber mein Vater setzte sich jedes Jahr durch, Gottseidank!

Matjesfilets in Öl

Zutaten (für 6 Personen)

2 Packg. Matjesfilets in Öl (á 300 g)
500 g Majonaise (oder Miracle Whip)
1 Becher Joghurt
2-3 Äpfel
2 Zwiebeln
2 Gewürzgurken
2-3 Pellkartoffeln
200 g gekochtes Rindfleisch
1/2 Glas Rote Beete
schwarzer Pfeffer, Cayennepfeffer
hart gekochte Eier (nach Belieben)


Anleitung

Die Matjesfilets über einem Sieb abgießen, das Öl wird nicht weiter verwendet. Die Zwiebel fein würfeln, alle anderen Zutaten etwa gleich groß würfeln, den Fisch etwas größer schneiden.

Die Majonaise mit dem Joghurt und einem Teil vom Rote Beete-Sud verrühren, die vorbereiteten Zutaten gut untermischen, dabei kräftig mit frischgemahlenem Pfeffer und etwas Cayennepfeffer würzen, mit Zucker und ggf. mit Salz abschmecken.

Nach Belieben den Heringssalat mit geachteltem Ei garnieren.
Als Beilage: Toastbrot oder Baguette


Bemerkungen

Der Salat muss gut durchziehen, deshalb empfiehlt es sich, ihn mindestens am Vortag zu machen, er wird mit jedem Tag besser.

Das gekochte Rindfleisch gehört bei diesem Heringssalat unbedingt mit dazu! Da es bei uns an Heiligabend üblicherweise 'Tafelspitz mit Merrettichsoße' gibt, ist ein Stück Fleisch davon bereits für den Salat reserviert und wird solange eingefroren.


Alle Rezepte von A-Z

nach oben