Erbseneintopf mit Würstchen  Flagge Deutschland

Der Klassiker - für alle Eintopf-Fans

          Erbseneintopf mit Würstchen

          Zutaten (für 4 Personen)

250 g ganze grüne Erbsen
2 l Gemüsebrühe (Würfel)
100 g durchwachsener Speck (Dörrfleisch)
1 EL Schweine- oder Butterschmalz
1 Zwiebel, gehackt
2 Karotten, gewürfelt
1 Stange Lauch, in Ringe geschnitten
1 Stück Sellerie, gewürfelt
2-3 Karoffeln, geschält und gewürfelt
1 Lorbeerblatt
einige Pfefferkörner
einige Wacholderbeeren
1 TL Majoran, gerebelt
Salz, Pfeffer  
Cayennepfeffer
1 Prise Zucker
1 EL Apfelessig (nach Belieben)
2 Paar Wiener (oder Debreziner, Fleischwürstchen o.ä.)

Anleitung

Die über Nacht eingeweichten Erbsen abgießen. Speck würfeln und in einem großen Topf auslassen, Schmalz und gehackte Zwiebel zugeben und andünsten. Die Erbsen, Gemüsebrühe, Lorbeerblatt, Pfefferkörner und Wachholderbeeren¹ zugeben. Alles bei geringer Hitze ca. 45 Minuten kochen. Die Kartoffelwürfel mit dem vorbereiteten Gemüse zum Erbseneintopf geben. Mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Majoran und einer Prise Zucker würzen. Bei mäßiger Hitze weitere 30 Minuten kochen, bis alles weich ist. Falls erforderlich noch etwas Flüssigkeit nachgießen.

Nach Ende der Kochzeit den Herd ausschalten und die Würstchen entweder ganz oder in Scheiben geschnitten im Erbseneintopf heiß werden lassen. Nach Geschmack mit etwas Obstessig abschmecken.

Es lohnt sich, gleich eine größere Menge von diesem Eintopf zu machen, denn er lässt sich sehr gut einfrieren. Das spart Zeit und Energie. Einmal kochen - zweimal essen!

Guten Appetit!


Tipps

¹Geben Sie das Lorbeerblatt und die Gewürzkörner in ein Tee-Ei und hängen es in den Topf. So können Sie später die Gewürze leicht aus dem Eintopf entfernen.

Alle Rezepte von A-Z

nach oben